FC Zell vs. TSV Köditz

Alles andere als einfach hat es der FC Zell im Saisonendspurt. Am vergangenen Sonntag erreichte man mit zahlreichen Ausfällen den Höhepunkt seines personellen Notstands. Mit Grünzig, Schott, Solisch, Schlegel, Glaß, Eller, Popp und Schuster fielen acht Stammspieler der ersten Elf aus. Auch der zuletzt überragende Dürrenfeldt verweilte im Urlaub. Ohne neun und weiteren zahlreichen Ausfällen unter den Ergänzungsspielern, gelang es den Zellern nicht einmal elf Mann auf das Feld zu bekommen. So traten die Waldsteiner nur zu zehnt an, darunter mit vier Altherrenspielern. Die Marschroute war klar: Man wollte dem Tabellenführer zumindest das Leben so schwer wie möglich machen und ein Debakel verhindern. Continue reading

FC Zell vs. SC Grünhaid

Am Maifeiertag kam es zum Duell zweier befreundeter Teams. Die Freundschaft, im letzten Jahr aus einem tragischen Unglücksfall entstanden, ruhte aber während der Spieldauer. Beide Teams hatten sich viel vorgenommen und wollten das Spiel gewinnen. Bei Zell durfte man zudem die Rückkehrer Bauer und Schuster im Team begrüßen, was die Personallage immerhin etwas entspannte.

Die Grünhaider kamen wild entschlossen aus der Kabine und ehe sich die Zuschauer versahen, gab es bereits Elfmeter. Abwehrchef Glaß ging im Strafraum zu ungestüm zu Werke und Karalias verwandelte den anschließenden Strafstoß sehr souverän. Nur wenige Minuten klingelte es erneut. Nach Unstimmigkeiten in der Zeller Hintermannschaft, stießen Torwart Rickenthäler und Verteidiger Eller unglücklich zusammen. Continue reading

FC Zell vs. FSV Unterkotzau II

Erneut mussten die Waldsteiner fast eine komplette Mannschaft ersetzen. 9 Ausfälle, 7 davon aus der ersten Stammelf, galt es zu kompensieren. Gegen das Schlusslicht aus Unterkotzau wollte man zumindest nicht verlieren.

Das Spiel begann verheißungsvoll. Der FSV brauchte etwas um sich zu sortieren und fand erst mit der Zeit ins Spiel. Die großen Chancen zur Führung hatte dann mehrmals Maxi Kolb. Dreimal schloss er im Strafraum zu überhastet ab oder übersah den besser positionierten Mitspieler, der nur noch hätte einschieben müssen. Oldie Pfennig traf mit einem Heber nur die Latte und auch seine Kameraden hatten an diesem Tag nicht genug Zielwasser intus. Auch Oldie Maier auf Seiten Unterkotzaus hätte die überraschende Führung erzielen können, als er die Zeller Defensive alt aussehen ließ, doch sein Abschluss war dann doch zu ungenau. So war es dem pfeilschnellen Kolb vorbehalten, der sich nach einer Unterkotzauer Unachtsamkeit den Ball schnappte, den FSV Keeper umkurvte und zur 1:0-Pausenführung einschob. Continue reading

FC Zell vs. 1. FC Martinsreuth II

Die Vorzeichen für die Partie standen äußerst schlecht. Während man am Fuße des Waldsteins die aufstrebenden Gäste aus Martinsreuth empfang, musste man auf sechs Stammkräfte verzichten. Solisch, Schlegel, Schott und Bauer mussten verletzt passen. Grünzig und Popp waren verhindert. So kam es zum Einsatz der „alten Garde“. Allein Pfennig, Flessa und Schildt standen bereits vor 17 Jahren zusammen auf dem Feld, ehe es zum heutigen Revival kommen sollte. Die Marschroute war somit schnell klar: Dem Gegner so gut es geht Paroli bieten.

Die Gäste aus Martinsreuth rissen das Spiel sofort an sich und schnürten die Heimelf in der eigenen Hälfte ein. Mehrmals musste die Zeller Hintermannschaft in höchster Not klären, ehe die Kreisligareserve dann doch früh jubeln durfte. Ein Klärungsversuch schlug nach einem leichtfertigen Ballverlust im Mittelfeld fehl und Nutznießer Leupold bediente den sträflich unbewachten Pflaum mustergültig. Pflaum schob locker ein und stellte die verdiente Führung her. In der weiteren Spielzeit taten sich die Gäste gegen bissig und aufopferungsvoll kämpfende Zeller äußerst schwer. Man bestimmte zwar das Spiel, konnte sich aber vor dem Tor nicht entscheidend durchsetzen. War doch einmal ein Versuch zum Torerfolg möglich, war der Zeller Torwart Rickenthäler einer sicherer Rückhalt für seine Farben. Zell kam hingegen nur selten in die Nähe des gegnerischen Gehäuses. Zu allem Überfluss verletzte sich dann auch noch der Zeller Schuster und reihte sich damit in die lange Liste der Zeller Ausfälle ein. Continue reading

FC Zell vs. SGV Pilgramsreuth

Das Spiel in Pilgramsreuth stellte die Waldsteiner vor eine große Hürde. Die SGV spielte weitaus besser, als es ihr Tabellenplatz aussagt. Die Gelb-Schwarzen begannen äußerst engagiert und versuchte Zell unter Druck zu setzen. Die Gäste agierten aus einer weitgehend sicheren Defensive, wobei der pfeilschnelle Karaman nur schwer zu bändigen war. Nach einer Viertelstunde ließen die Kräfte bei der Heimelf jedoch bereits nach und so konnten die Zeller das Spielgeschehen übernehmen. Wie in der Vorwoche ließ man Ball und Gegner laufen, plagte sich jedoch auch mit dem alten Problem: Es fehlte der Zug zum Tor und vor allem der Abschluss. So blieben Torchancen Mangelware. Die größte Chance auf die Führung hatte wohl Ott, der nach einer Flanke von Glaß frei zum Kopfball kam. Torwart Verimlibag parierte aus kurzer Distanz jedoch großartig. So ging es mit einem ereignisarmen 0:0 in die Pause. Continue reading