FC Zell Herren vs. ASV Stockenroth

Die beiden Nachbarvereine erlebten eine durchwachsene Wintervorbereitung. So wussten beide Teams auch nicht, wo sie im Vergleich zum anderen stehen. Das war auch nicht weiter schlimm, denn von Beginn an wurde klar, dass sich beide Mannschaften nichts schenken würden.

Schon kurz nach Spielbeginn wurde Weniger gut in Szene gesetzt. Der Zeller Angreifer schloss jedoch zu überhastet ab. Im weiteren Verlauf agierten beide Mannschaften zuerst vorsichtig. Keine Elf wollte sich einen Fehler erlauben und so kam wenig Spielfluss auf. Engagiert gingen Heimelf und Gäste jedoch stets zu Werke und um jeden Ball wurde verbissen gekämpft. Torszenen blieben jedoch Mangelware, vor allem da die Defensivreihen gut standen. Ereignisarm wäre das falsche Wort, denn Fußball besteht nun einmal nicht nur aus Schönspielerei, sondern auch aus Kampf und Ehrgeiz. Und zumindest dies war bei allen vorhanden. Continue reading

FC Zell vs. FC Konradsreuth

Viele Jahre waren beide Teams nicht mehr aufeinander getroffen. Die Spannung war daher umso größer, auch weil die Gäste in der vergangenen Serie nur knapp den Aufstieg in die Kreisklasse verfehlt hatten. Personell konnten beide Teams nicht in Bestbesetzung antreten.

Beide Mannschaften begannen engagiert und so entwickelte sich anfangs eine muntere Partie. Fast hätten die Konradsreuther die frühe Führung erzielt. Wagner schlug in der 9. Spielminute einen Flankenball, der sich gefährlich Richtung Zeller Gehäuse senkte und nur knapp über die Latte strich. Bis zur 23. Minute war die Partie ausgeglichen, wobei die Gäste sogar zielstrebiger wirkten und jeglichen Angriffsversuch der Hausherren konsequent unterbanden. Bei Zell lief nicht viel zusammen und wenn der Gegner einmal nicht im Bilde war, so leistete man sich unnötige Abspielfehler. Der Knackpunkt kam in der 23. Minute. Continue reading

FC Zell vs. TSV Köditz

Alles andere als einfach hat es der FC Zell im Saisonendspurt. Am vergangenen Sonntag erreichte man mit zahlreichen Ausfällen den Höhepunkt seines personellen Notstands. Mit Grünzig, Schott, Solisch, Schlegel, Glaß, Eller, Popp und Schuster fielen acht Stammspieler der ersten Elf aus. Auch der zuletzt überragende Dürrenfeldt verweilte im Urlaub. Ohne neun und weiteren zahlreichen Ausfällen unter den Ergänzungsspielern, gelang es den Zellern nicht einmal elf Mann auf das Feld zu bekommen. So traten die Waldsteiner nur zu zehnt an, darunter mit vier Altherrenspielern. Die Marschroute war klar: Man wollte dem Tabellenführer zumindest das Leben so schwer wie möglich machen und ein Debakel verhindern. Continue reading

FC Zell vs. SC Grünhaid

Am Maifeiertag kam es zum Duell zweier befreundeter Teams. Die Freundschaft, im letzten Jahr aus einem tragischen Unglücksfall entstanden, ruhte aber während der Spieldauer. Beide Teams hatten sich viel vorgenommen und wollten das Spiel gewinnen. Bei Zell durfte man zudem die Rückkehrer Bauer und Schuster im Team begrüßen, was die Personallage immerhin etwas entspannte.

Die Grünhaider kamen wild entschlossen aus der Kabine und ehe sich die Zuschauer versahen, gab es bereits Elfmeter. Abwehrchef Glaß ging im Strafraum zu ungestüm zu Werke und Karalias verwandelte den anschließenden Strafstoß sehr souverän. Nur wenige Minuten klingelte es erneut. Nach Unstimmigkeiten in der Zeller Hintermannschaft, stießen Torwart Rickenthäler und Verteidiger Eller unglücklich zusammen. Continue reading

FC Zell vs. FSV Unterkotzau II

Erneut mussten die Waldsteiner fast eine komplette Mannschaft ersetzen. 9 Ausfälle, 7 davon aus der ersten Stammelf, galt es zu kompensieren. Gegen das Schlusslicht aus Unterkotzau wollte man zumindest nicht verlieren.

Das Spiel begann verheißungsvoll. Der FSV brauchte etwas um sich zu sortieren und fand erst mit der Zeit ins Spiel. Die großen Chancen zur Führung hatte dann mehrmals Maxi Kolb. Dreimal schloss er im Strafraum zu überhastet ab oder übersah den besser positionierten Mitspieler, der nur noch hätte einschieben müssen. Oldie Pfennig traf mit einem Heber nur die Latte und auch seine Kameraden hatten an diesem Tag nicht genug Zielwasser intus. Auch Oldie Maier auf Seiten Unterkotzaus hätte die überraschende Führung erzielen können, als er die Zeller Defensive alt aussehen ließ, doch sein Abschluss war dann doch zu ungenau. So war es dem pfeilschnellen Kolb vorbehalten, der sich nach einer Unterkotzauer Unachtsamkeit den Ball schnappte, den FSV Keeper umkurvte und zur 1:0-Pausenführung einschob. Continue reading